• ✓ Genuss ohne Gluten, Laktose und Fructose
  • ✓ Frisch von Hand gebacken
  • ✓ 100% vegan

Fruktoseintoleranz

Was passiert bei einer Fruktoseintoleranz?

Die Fruktoseintoleranz gehört mit zu den häufigsten Unverträglichkeiten bei uns. Tatsächlich leidet bei uns wohl jeder dritte Erwachsene unter einer unvollständigen Verarbeitung von Fruchtzuckern. Die Folgen sind mittlere bis starke Blähungen, heftige Durchfälle, Darmgeräusche und Übelkeit. Ebenfalls können Hautirritationen, Rötungen und Pickel eine Folge sein. Aber auch eine niedergeschlagene Stimmung, bis hin zur Depression sind möglich. Seid bitte vorsichtig: Die Fruktoseunverträglichkeit gibt es in vielen unterschiedlichen Krankheitsbildern, mit weniger starken oder sehr intensiven Verläufen, die auch die Organe belasten. Bitte lasst es deshalb unbedingt von einem guten Schulmediziner abklären, welche Form der Intoleranz bei euch vorliegt!

Unsere Kuchen sind fruktosearm.

Bei einer Fruktoseintoleranz verzichtet der Betroffene in seiner Diät die ersten zwei Wochen komplett auf Fruktose. Hin und wieder raten Arzt oder Ernährungsberater auch dazu bis zu sechs Wochen auf Fruchtzucker in jeglicher Art zu verzichten. Danach müssen dem Körper wieder geringe Mengen Fruktose zugeführt werden. Denn ganz ohne geht es nicht.

Unsere Kuchen sind fructosearm, nicht fructosefrei. Denn auch Mehl enthält einen gewissen Anteil Fruktose.
Bei einer Fruktoseunverträglichkeit ist das Verhältnis zwischen Fruktose und Glukose mit entscheidend darüber, ob man ein Produkt verträgt oder nicht. Das Verhältnis von Fruktose und Glukose sollte kleiner 1 sein. 
Wie viel Fruktose und Glukose ist in den Kuchen enthalten? Auf jeder Kuchenseite findet ihr die genaue Übersicht was in den Kuchen drin ist. Hier gehts zu unseren leckeren Kuchen
Unserer elikat Kuchen sind fructosearm und dennoch mit ganz viel Geschmack.